In meiner fast 20-jährigen Berufserfahrung habe ich überwiegend mit Kindern und Müttern zu tun gehabt. Und auch ich habe seit 9 Jahren ein Kind und bin Mutter. Dieser Weg hat mich mit intensiven Erfahrungen geprägt, forschen und erleben lassen. Frauen stehen sehr häufig auf schmalen Grenzpfaden zwischen alten Rollenbildern und kraftvoller Selbstverwirklichung. Anforderungen durch Ehe, Kinder, Haushalt und Beruf sind sehr hoch und komplex geworden und viele Frauen verlieren dabei den wichtig- sten Kontakt: die Verbindung zu sich selbst, zu den eigenen Bedürfnissen, zum inneren Feuer und schließlich zur inneren Kraft, das eigene Leben selbstwirksam und sinner- füllt zu gestalten. Sie funktionieren nach außen hin häufig perfekt, im Innern sieht es jedoch ganz anders aus. Ständige An- und Verspannungen, nagende Selbstzweifel, dauernde Unzufriedenheit, Unklarheit und das Gefühl des “ausgebrannt und leer sein” werden zum täglichen Begleiter. Unsere Kinder übernehmen eine wichtige Spiegelfunktion Das kindliche Nervensystem reguliert sich in großen Teilen noch über unseres. Ist unseres durch Anspannung überstimuliert, zeigen wir Stresssymptome. Diese wiederum übertragen sich auf unsere Kinder und bewirken dort ähnliche Symptome. Wir Erwachsenen haben allerdings gelernt, diese zu überspielen oder zu verdrängen. Kinder tun das nicht und zeigen sie meist unmittelbar auf. Wir schauen also nicht selten in einen “Spiegel” unserer unliebsamen emotionalen Zustände. Unsere Kinder haben das Bedürfnis und den Wunsch, dass ihre Bezugs- personen diese Spannungsfelder lösen. Sie zeigen es uns, indem sie “auffällig” sind, wo sie doch nur möchten, dass wir genau hinschauen und in Bewegung kommen. Meist wird vorrangig für die eigenen Kinder Hilfe in Anspruch genommen, was gut und wichtig ist! Für eine tiefgreifendere und nachhaltigere Veränderung kommen wir jedoch (zum Glück) nicht daran vorbei, auch bei uns selbst zu schauen. Neben unseren Kindern sind es aber auch Partner, Chefs und Kollegen, die uns spiegeln. Wiederkehrende Konflikte (wie z.B. das Gefühl, nicht richtig gesehen oder anerkannt zu werden) sind eine großartige Chance für uns, dies in uns selbst zu klären und zu erlösen. “Nein, ich bin nicht wütend” Gefühle wie z. B. Angst, Wut, Schwäche lehnen wir ab und verdrängen sie ins Unterbe- wusstsein. Dieses unbewusste NEIN ist die Ursache für unsere Anspannung. Man kann sich dieses Problem vorstellen wie ein “unter Wasser halten” von luftgefüll- ten Bällen. Es ist richtig anstrengend und kräftezehrend. Vielleicht haben wir selbst als Kind Ablehnung oder gar Liebesentzug erfahren, wenn wir wütend, ängstlich oder widersprechend waren und tragen diese Erfahrung “blind” weiter hinein ins Erwachsenenalter. Wir merken nicht, wie sie unsere Lebenskraft und unseren wahrhaftigen Selbstausdruck blockiert. Es ist unser inneres “Schattenkind”, das erlöst werden möchte. Wir können lernen, unsere “schlechten” Gefühle anzunehmen, indem wir lernen, uns selbst zu lieben. Wir dürfen ängstlich sein und wütend und wir dürfen auch schwach sein! Sonnen- und Schattenkinder Beide, unsere inneren Sonnen- und Schattenkinder sind der Schlüssel in eine befreite weibliche Lebenskraft. Die weibliche Schöpferkraft ist eine ganz besondere Kraft, die u. a. fähig ist, Leben zu schaffen und zu gebären. Diese Energie ist stark im Sinne von Lebensfreude, Herzensbeziehung, Schönheit und resultiert aus authentischem Selbstausdruck, kreativer Intuition und dem Mut, neue Wege zu beschreiten und Mitgefühl in diese Welt zu bringen. Es ist das größte Glück, das mein Sohn mir geschenkt hat: mir selbst viel näher gekommen zu sein. Ich erlebe immer klarer, wer ich wirklich bin, wofür ich im Leben brenne, welche Beziehungen mir gut tun und welche Begabungen in mir stecken. Ich gehe täglich ein Stück mehr meinen eigenen Weg und erlebe trotz der immer wiederkehrenden Herausforderungen, wie erfüllt, reich, ver-rückt und kostbar mein Leben ist. Fühlst du dich berührt, dann könnte der Weg mit mir auch deine weibliche Kraft stärken und sie wieder in ein erfülltes, leichtes und gesünderes Leben führen. Ich freue mich von Herzen auf unsere Begegnung.
© Praxis für Energiearbeit LichtWerk - Grit Böbs 
Was ich von Herzen an andere Frauen zu geben habe ist weibliche Lebenskraft.
Zögere nicht, JETZT ist immer der richtige Zeitpunkt - jeder Tag ist kostbar!
nach oben
Frauen und ihre großartige weibliche Lebenskraft